Fabula est


Triff Deine Autoren
 


 

Viele Autoren stehen nach Fertigstellung ihrer Werke vor der Herausforderung, sich einen Verlag zu suchen oder ihr Buch selber zu veröffentlichen. Inzwischen ist der Buchmarkt - auch durch Internetanbieter - riesig und unübersichtlich geworden. Die Suche nach einem Verlag ist schwer und mühsam und oft endet die Suche nach vielen vergeblichen Anläufen erfolglos. Ich habe mich zu Beginn des Jahres 2018 entschlossen, den Weg als eigenständiger Verleger zu gehen und sowohl meine, als auch die Bücher anderer großartiger Autoren selbst zu veröffentlichen. Website: www.plattini-verlag.de

 

Der Ruhrkrimi-Verlag wurde erst Ende 2018 gegründet. Das Programm umfasst nur Krimis. Zur Zeit sind die Romane von Uwe Wittenfeld und die Kurzkrimi-Anthologien von Martina Arnold und Uwe Wittenfeld verfügbar. Die beiden Autoren sind häufig mit ihren Lese-Shows unterwegs. Website: www.ruhrkrimi.de

 

Blutwut ist ein unabhängiger Verlag im Phantastikbereich. Gegründet wurde der Verlag am 1. April 2018. Als Horror-Hardcore-Verlag gegründet hat sich das Sortiment jedoch nach und nach erweitert. Mittlerweile umfasst das Verlagsangebot die Genre: Horror, Hardcore, Thriller, Mystery, Urban-/Darkfantasy, Dystropie und Erotik. Der Blutwut Verlag verlegt Bücher weit abseits des Mainstreams. Die Titel erscheinen als Taschenbücher, limitierte Sonderausgaben im Hardcover, als Deluxe-Boxen und als E-Books. Der Verlag setzt dabei auf deutschsprachige Nachwuchsautoren statt auf den Einkauf von Lizenzen.
Die Federtraum Verlag UG wurde im Februar 2019 von Jill Dolisy und Aaron Petry gegründet und hat ihren Sitz in Rheinland-Pfalz. Das Ziel des Federtraum Verlags ist es, Bücher aus eurer Feder zu veröffentlichen, die ihre Leser zum Träumen einladen. Der passende Slogan zu diesem Vorhaben lautet: Federtraum Verlag - Träume aus eurer Feder. Veröffentlicht werden die Genres Romance, Romantasy und Fantasy. Das Bücherregal des Verlags umfasst bisher drei Bücher (In-Eo, Federjahr, Götterträne 1) und wird im Frühling um weitere Geschichten erweitert. Link zur Website: https://www.federtraumverlag.de/



Thorsten Zellers Reimheim-Verlag aus Friedberg bietet eine verlegerische Heimat für moderne Bühnen-Poeten: Poetry Slammer. Bei diesem modernen Dichterwettstreit buhlen junge ebenso wie ältere Poetinnen und Poeten mit eigenen Texten auf Bühnen um die Gunst des Publikums. Ein Unterhaltungsformat, ja, aber eines mit Mehrwert, faszinierenden Gedanken in Textform, mal totkomisch, mal urtraurig. In 5 bis 7 Minuten bewegen die Künstler das Publikum mit Text und Auftritt durch Emotionen-Achterbahnen. Den Verlag umgibt die Lokalkolorit-Aura der Wetterau und der Rhein-Main-Region, aber wir schauen über Tellerränder. Was die Autoren des Verlages verbindet? Sie können lesen. Richtig gut. Auf Bühnen. Da machen Lesungen Spaß, bewegen und holen Zielgruppen ab von Kabarettpublikum bis Grundschulklasse. Aus den Federn solcher Autoren finden sich im Verlagsprogramm Anthologien und Einzeltiteln mit bühnenerprobten Slam-Texten, Guten-Morgen-Kolumnen für die gute Laune und, worauf ich doch ein wenig stolz bin, die wunderbare Roman-Trilogie um den jungen Drachen Fionrir. Deren Autor Andreas Arnold wird auf der Messe sein und... überzeugt euch selbst: der Theater- und Bühnen-Mann kann lesen. Stichwort lesen: mehr zum Verlag findet ihr hier: http://www.reimheim-verlag.de Ich freu mich, euch auf der Messe zu treffen.


Die „Edition Outbird“ erblickte im Herbst 2016, nach zahlreichen Vorplanungen und -gesprächen des Verlegers Tristan Rosenkranz, als Partner und Imprint des „Telescope Verlages“ das Licht der Welt. Als solches sind wir eine Kooperation zwischen diesem Verlag und unserer „Mutterfirma“ „Agentur & Verlag für alternative Genusskultur Outbird„. Wir verstehen uns als Kollektiv und sehen unsere AutorInnen als PartnerInnen, die ihr Buch als ihr eigenes Herzblut verstehen. Wir orientieren uns mit unseren AutorInnenverträgen und unserem Handlungsrahmen am bestehenden deutschen Verlagsrecht und dem Handling des deutschen Verlagswesens. Gespräche und Kooperationen sind aus unserer Sicht ausschließlich auf Augenhöhe sinnvoll. Unsere Edition besteht aus folgenden Segmente(n): …einer eigenen Buchreihe Die „Edition Outbird“ richtet ihren Fokus auf alternative Lebensentwürfe, auf das Andersdenken, auf die ganz besondere lyrische Handschrift, prosaische Sensibilität, verstiegene Erzählkunst, messerscharfe Scherenschnitte, neugedachte Romankultur, Beatpeotry, Surrealismus, Shortstories am Rande festgefahrener Lebensentwürfe, auf AutorenInnen hinter einer unglaublich vielfältigen Kreativkultur abseits der auf große Namen fixierten, medialen Grenzziehung. Oft spiegeln inklusive Themen und Geschichten gebrochener Lebenswege unsere Romane, Novellen, Erzähl- und Lyrikbände. Wir erheben nicht den Anspruch, unsere AutorInnen zu beeinflussen, inhaltlich abzuschleifen oder im Lektorat gar zu verfremden. Es ist ihr Zeitfluss, ihre Entfaltung und ihre Sprache, zu der wir – einmal füreinander entschieden – stehen. Lektorat ist für uns Korrekturlese auf Fehler und – wenn nicht anders machbar – sprachliche Missverständnisse, nicht mehr und nicht weniger. Und egal, wie groß oder klein ein Verlag ist: Bücher sind Herzblut, man muss sie fühlen. …dem Magazin für alternative Kultur „Outscapes„: Uns interessieren Autoren, Künstler, Bücher, Kunst, Musik, Netzwerke, Verlage, Labels, Medien, Veranstalter und vieles mehr, welches im weitesten Sinne subkulturelle Bezüge hat oder sich erfrischend von der Masse abhebt. Dem widmen wir unser Herzblut, darüber berichten wir online in Form von Podcasts, Videos, Audiofiles, Features und Interviews. Und selbstverständlich freuen wir uns über jede Anfrage von Kulturschaffenden, Abonnenten, Anzeigenschaltern oder interessierten Auslagestellen. Was wir nicht sind: Ein Druckkostenzuschussverlag, da wir dieses Geschäftsgebahren für unseriös halten.


Unsere Leidenschaft sind unterhaltsame aber auch gleichsam tiefsinnige Romane. Das Staunen, der Sense-of-Wonder, das Interesse für Wissenschaft und Natur treiben uns an, wie auch die Freiheit des Vorstellungsvermögens. Dabei spielen bei uns die Charaktere, ihre Beziehungen und die Abenteuer, welche sie zusammen erleben, stets die Hauptrolle, mit allen Facetten, die das Leben mit sich bringt. Wir veröffentlichen aus den Genres Phantastik (Science Fiction, Fantasy, Superhelden) und Contemporary (Jugendbuch, Drama, Abenteuer). Wichtig ist uns dabei das Aufzeigen neuer, ungewöhnlicher Ansichten und Blickwinkel abseits der Norm. Von daher ist "Other Norms" bei uns Programm. Das Portal zu unseren Welten (Webseite): https://www.other-norms.com


 



 
E-Mail